Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SAFETY_2013-N

Gesetze und Verordnungen Sicherheitsblaspistolen erfüllen folgende Gesetze und Verordnungen Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen. Er hat die Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen und erforderlichenfalls sich ändernden Gegebenheiten anzupassen. Dabei hat er eine Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten anzustreben. Arbeitgeber sind gesetzlich verpflichtet, ihre Mitarbeiter vor lärmbedingten Gesundheits- und Sicherheitsrisiken am Arbeitsplatz zu schützen. Ist die Benutzung eines Arbeitsmittels mit einer besonderen Gefährdung für die Sicherheit oder Gesundheit der Beschäftigten verbunden, hat der Arbeitgeber die erforderlichen Maßnahmen zu treffen, damit die Benutzung des Arbeitsmittels den hierzu beauftragten Beschäftigten vorbehalten bleibt. § 3 Grundpflichten des Arbeitgebers Lärm senken § 8 Sonstige Schutzmaßnahmen ARBEITS­SCHUTZ­GESETZ ArbSchG GRUNDLEGENDE INFORMATION „LÄRM BEI DER ARBEIT“ BETRIEBS­SICHERHEITS­VERORDNUNG BetrSichV (Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz) Sicherheitsblaspistolen Ihre Vorteile auf einen Blick: „„ Lärmreduzierung durch schalldämpfende Düsengeometrie „„ Sicherheit vor umherfliegenden Kleinstteilen, z.B. Spänen „„ Energieeinsparung führt zu Leistungsoptimierung „„ Hohe Blaskraft bei Einhaltung der Grenzwerte „„ Erhöhte Arbeitseffizienz durch anwendungsdefinierte Gerätekombinationen Ein modulares System von Blaspistolen mit lärmreduzierenden Sicher- heitdüsen ermöglichen dem Anwender, Lärm, der durch austretende Luft entsteht, deutlich zu minimieren. Zudem bieten die verschiede- nen Kombinationsmöglichkeiten ein hohes Maß an Unfallschutz und Energieeinsparung. 96 zum Video

Übersicht